Bastelkleber selber herstellen

Gepostet am 15. Sep 2018 in der Kategorie My Home


 

Im letzten My Home Beitrag haben wir euch Beeren – Drinks vorgestellt, heute lernen wir ein Rezept kennen, für selber Bastelkleber herzustellen. Kinder wollen basteln, kleben und am liebsten ganz viel Bastelkleber benutzen und dies geht schnell an den Geldbeutel.

Mit ein paar Lebensmittel kann man aber selber Bastelkleber herstellen,welcher nicht teuer ist und dazu auch noch ungiftig ist. Also ideal für Kinder.

Material:

125g Speissestärke (z.B. Maisstärke)

1 EL Essig

1 TL Salz

500 ml kochendes Wasser

1 kleinen Topf

1 Esslöffel

1 Teelöffel

1 Schraubglas oder Einmachglas mit Bügelverschluss

 

Zubereitung:

Das heiße Wasser, den Essig und das Salz in den Topf geben und umrühren. Stärke hinzu fügen und rühren. Die Stärkemasse ist zu Beginn noch hart, durch beständiges Umrühren löst sie sich schnell auf und wird zu einer milchartigen, dünnen Flüssigkeit. Erwärmen und kontinuierlich weiter rühren, damit es keine Klümpchen gibt. So lange rühren, bis alles zu einer joghurtartigen Masse geworden ist, die Mischung darf dabei leicht kochen. Den Topf vom Herd nehmen und den Klebstoff heiß in vorbereitete Gläser abfüllen. Die Deckel noch in heißem Zustand verschließen, wie beim Einmachen von Marmelade.
Tipp:
Abgefüllt in zwei kleine Gläser hast du immer einen unbenutzten, Vakuum verschlossenen Vorrat. Damit kann die Haltbarkeit noch gesteigert werden.
Anwendung des selbst gemachten Bastelklebers:
Der abgefüllte Kinderkleber ist für das Auftragen mit Fingern fest genug. Auch für die Verwendung mit einem Pinsel eignet er sich. Abhängig von der Kochzeit kann der Kleister etwas härter ausfallen. Auch durch längeres Stehen bei häufigeren Bastelaktionen zieht der Kleber an. Sollte er zu fest sein, kannst du den Kleister verdünnen und wieder streichfähig machen. Zum Verdünnen gib die Klebermasse mit etwas Wasser in einen Topf. Zerkleinere sie in möglichst kleine Teile und rühre gut um, bevor du den Topf auf dem Herd erhitzt. Durch ständiges Umrühren, z.B. mit einem Schneebesen, verbindet sich die Masse wieder zu einem dünnflüssigen Kleber. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.


Team Protected Child

(Copyright Bild: www.google.ch)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Nicole

15. Sep 2018

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

201711_wuerziger_kuerbisgratin_mit_bergkaese

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Kommunikation mit Kindern

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

beeren-drinks

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

zähne putzen