Entspannt erziehen

Gepostet am 25. Feb 2018 in der Kategorie Eltern-ABC


Im letzten Eltern ABC Beitrag haben wir euch aufgezeigt, dass es bei Kindern oft Phasen gibt, in welchen scheinbar sehr selbständige Kinder wieder sehr viel Nähe brauchen. Im heutigen Beitrag möchte ich mal auf die Ansprüche von uns Eltern an uns selbst in der Erziehung eingehen.

Jedes Kindesalter hat seine speziellen Eigenheiten, Bedürfnisse und Entwicklungsphasen. Jede Altersstufe hat ihre so tollen, wunderschönen uns stolz machenden aber auch sehr anspruchsvollen, nervenaufreibenden und strengen Seiten.

Oft haben wir als Eltern ja den Anspruch, alle diese Phasen mit demselben Verständnis und der klaren Linie in der Erziehung, zusammen mit dem Kind durchzustehen. Doch ist das oft nicht möglich, weil auch total menschlich…wir sind keine Erzeihungs-Maschinen, wir haben Gefühle und Stimmungen, die je nach Tag, Umfeld, Tätigkeit, usw. varieren können. Auch Eltern stossen oft an ihre Grenzen, wissen nicht mehr was sie mit dem Kind noch anfangen sollen, fragen sich warum es in der Erziehung nicht so klappt, wir sie es sich vorstellen, haben das Gefühl zu versagen.

Einmal an einem solchen Punkt angelangt, ist es wichtig, sich nicht darin zu verlieren. Denn erstens, ganz ehrlich…geht es ALLEN Eltern mal so! Zweitens ist es nie zu spät, einen anderen, vielleicht stimmigeren Weg in der Erziehung einzuschlagen. Werte, Normen und Regeln können neu überdacht und bewertet werden. Was ist mir wirklich wichtig, wo kann ich fünfe auch mal gerade sein lassen? Für das Kind ist ein neueingeschlagener Weg kein Problem, solange dieser Weg mit Überzeugung gegangen wird und ihr dem Kind das „Wiso“ erklären könnt.

Kinder sind extrem kooperative Gesprächspartner, wenn wir auf Augenhöhe mit ihnen kommunizieren und auch ihnen von Anfang an mit Respekt begegnen.

Uns fällt kein Zacken aus der Krone, wenn wir uns auch mal beim Kind entschuldigen und sagen: „Hey, das war nicht okay von mir, entschuldige. Ich versuche das nächste mal anders zu reagieren.“ oder auch: „hast du eine Idee, was wir das nächste mal in so einer Situation tun könnten?“ Kinder werden gerne mit einbezogen, sie haben oft total tolle Ideen wenn es um Konfliktlösungen oder um das Einhalten von Regeln geht.

Auch beim Eltern sein gilt: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wir wachsen in die Rolle hinein, müssen bei einigen Altersabschnitten der Kinder unsere Vorstellung von Erziehung über Bord werfen und einen anderen Weg einschlagen. Solange Kinder geliebt und respektiert werden, sie die Geborgenheit eines sicheren Hafens in uns Eltern erfahren, sie den bedingungslosen Rückhalt in jeder Leneslage erfahren, haben wir schon sehr vieles richtig gemacht. Wenn wir ihnen dann noch die oft gesuchten Grenzen geben, welche sie so dringend brauchen um Sicherheit zu erlangen, können wir uns mit gutem Gewissen „gute Eltern“ nennen.

Sobald die Kinder den Kindergarten, die Schule besuchen und Hobbys nachgehen die ausserhalb des Zuhauses stattfinden, ist unser Einfluss nur noch begrenzt und das gilt es zu akzeptieren. Eltern sind nicht perfekt, Fehler einzugestehen macht sie umso sympathischer und echter. Unsere Kinder werden es uns eines Tages danken.

Nun wünsche ich euch viele tolle Momente mit euren Kindern und einen entspannten Blick auf das Thema Erziehung!


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.

Team Protected Child

(Copyright Bild: www.google.ch)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Ursula

25. Feb 2018

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

zähne putzen

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

neinaus liebe

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Abschied

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

ADHS