In den aktuellen Gesundheitscoach- Beiträgen befassen wir uns mit den einzelnen Stufen der Lebensmittelpyramide. Der letzte Beitrag liess euch einiges über Früchte und Gemüse erfahren und wie ihr es euren Kindern schmackhaft machen könnt. Heute widmen wir uns nun der nächsten Stufe. Diese enthält Getreideprodukte, Kartoffeln und Hülsenfrüchte. Es ist die dritte Stufe der Pyramide und sollte schon nicht mehr in den selben Mengen genossen werden wie die ersten zwei.

Die Lebensmittel auf dieser Stufe werden auch „stärkehaltige Lebensmittel“ genannt, da sie einen hohen Gehalt an Kohlehydraten, vor allem aber Stärke aufweisen. Kohlenhydrate stellen einen wichtigen Energielieferanten für den Körper dar. Ausserdem liefern die Lebensmittel der dritten Stufe:

  • Vitamine, vor allem aus der B- Gruppe
  • Mineralstoffe, vor allem Magnesium und Zink
  • Nahrungsfasern
  • Eiweiss

Nun kommen wir zu den einzelnen Lebensmitteln dieser Stufe

Getreideprodukte:

Dazu zählen alle Getreidearten (Reis, Mais, Weizen, Gerste, Roggen, Hafer, etc.) und die aus ihnen hergestellten Produkte wie Mehl, Brot, Teigwaren, Müeslimischungen, etc. Ausserdem Buchweizen, Quinoa, Amaranth und ähnliches. Getreideprodukte gibt es also in grosser Vielfalt und man kann sie mit viel Abwechslung geniessen. Man sollte allerdings darauf achten, dass Vollkornprodukte viel reicher an Nährstoffen sind und somit auch länger sättigen. Also lieber Vollkornbrot und Vollkornteigwaren essen und nur ab und zu Weissbrot, Zopf,  „normale“ Teigwaren, etc.

Kartoffeln:

Auch diese Feldfrucht ist sehr vielseitig. Es gibt sie in vielen verschiedenen Sorten, ja sogar violette und schwarze und man kann sie in sehr vielen verschiedenen Variationen kochen. Von Kartoffelstock, über Suppe zu Salzkartoffeln oder „Gschwellti“. Sie schmecken gut und sättigen. Vorsicht geboten ist aber natürlich, sobald man Öl zum backen und frittieren dazu gibt (Pommes Frites, Ofenkartoffeln, etc.). In dieser Form sollten Kartoffeln nicht allzu oft gegessen werden, da sie dann neben viel Kohlenhydraten dem Körper auch noch Fett zuführen.

Hülsenfrüchte:

Zu ihnen zählen Linsen, Kichererbsen, Trockenerbsen, rote und weisse Bohnen, etc. Sie bringen Abwechslung auf den Speiseplan und enthalten ebenfalls viele wichtige Nährstoffe und Vitamine.

Allgemein gilt eine Empfehlung von drei Portionen eines stärkehaltigen Lebensmittels pro Tag. Das heisst konkret:

1 Portion = 75 -125 g Brot, 60-100 g Hülsenfrüchte (Trockengewicht), 180-300 g Kartoffeln oder 45-75 g Knäckebrot, Vollkornkräcker, Flocken, Teigwaren, Reis, Mais oder anderes Getreide  (Trockengewicht).

(Quelle: Schweizerische Gesellschaft für Ernährung, sge)

Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.

Team Protected Child

(Copyright Bild: www.google.ch)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Ursula

23. Dez 2016

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge