Freundschaft

Gepostet am 29. Okt 2016 in der Kategorie Weekend


In diesem WEEKEND Beitrag möchte ich ein Thema aufgreifen, dass jeden von uns betrifft und auch für jeden wichtig ist.

Das Thema Freundschaft.

Ich möchte darüber schreiben wie wertvoll aber auch wichtig Freundschaften sind. Auch möchte ich aufgreifen, was es für eine gesunde Freundschaft braucht. Jede Person ist aber individuell und baut und pflegt somit auch individuell Beziehungen. Dennoch gibt es für mich wichtige Punkte, die für mich zu einer Freundschaft gehören. Einige davon möchte ich aufgreifen.

Wie oben erwähnt sind Freundschaften nicht nur etwas sehr wertvolles sondern auch etwas sehr wichtiges, denn jeder Mensch braucht soziale Kontakte. Ansonsten wird man einsam, was sehr belastend sein kann für die Psyche.

Doch nicht nur einfach soziale Kontakte sind wichtig. Man braucht auch ein soziales Umfeld, in dem man sich sicher und geborgen fühlt. Denn jeder Mensch möchte Anerkennung und braucht im Leben Personen, die ihn stärken und stützen, aber auch mit ehrlichen Feedbacks die Person wachsen lassen. Aber das Wichtigste ist, man braucht Personen bei denen man weiss, egal was man getan hat, hier bin ich immer Willkommen.

Meist sind dies am Anfang die Personen aus der Familie und später dann eben auch die Freunde, bei denen man weiss, hier bin ich immer erwünscht egal was passiert und auch wenn ich Fehler gemacht habe. Solche Freundschaften hat man meist nicht sehr viele und die sucht man sich oft nicht selber aus. Solche Freundschaften entstehen aus Begegnungen zwischen Personen, die ungeplant aufeinandertreffen und durch Gespräche etc. eine Sympathie entsteht. Aus dem ersten Aufeinandertreffen entstehen weitere Begegnungen und Erlebnisse. Man teilt vieles miteinander und auch wenn jemand von beiden ein Problem zu lösen hat, teilt man dies miteinander. Dies verbindet  einem immer mehr miteinander und lässt Vertrauen zwischen den beiden Personen entstehen, was für mich das wichtigste ist in einer Freundschaft!

Denn nur wenn man das Vertrauen zueinander hat, kann man einander wichtige Dinge anvertrauen und auch über Probleme und Erlebnisse, die einem bewegen, sprechen.

Dies vertieft die Freundschaft, denn man weiss automatisch immer mehr über den Anderen. So gibt man sich gegenseitig die Chance einander zu unterstützen und füreinander da zu sein. Aber nicht nur dass, denn umso mehr man in schwierigen Momenten erlebt, dass man nicht alleine ist, umso Selbstsicherer wird man. Selbst wenn es mal zu einem Konflikt kommt, kann man gemeinsam nach einer Lösung suchen. Man steht bei Schwierigkeiten nicht alleine da und manchmal sind Tipps und Ideen von anderen sehr wertvoll, um aus gewissen Situationen wieder rauszukommen. Gerade in schwierigen Situationen ist es einfach schön zu wissen, dass jemand da ist und man nicht alleine ist. Da man in solchen Freundschaften viel voneinander weiss, muss man auch nicht immer mehrmals erklären um was es einem geht, denn man versteht sich einfach. Ob es um Probleme geht oder auch um freudige Dinge, man freut sich miteinander oder ist auch traurig miteinander.

Meist ist man bei so engen Freundschaften eben oft zusammen und unternimmt auch vieles gemeinsam. Doch weiss man, egal wie oft man sich sieht oder auch trifft, auch wenn man mal eine gewisse Zeit nicht die Möglichkeit besteht sich zu sehen, es braucht nur ein Telefon und diese Person ist sofort da und unterstützt, ohne zu fragen warum und wieso man in die Situation geraten ist. Dies ist aber eben alles nur möglich, wenn man einander vertraut!

Fehlt aber das Vertrauen, wird es schwierig, denn meist führt dies dazu, dass man jeden Schritt des Anderen kontrolliert. Man fühlt sich daher eingeengt und unter Druck gesetzt und beginnt eventuell einander auszuweichen, anstatt hinzugehen und miteinander zu reden und es zu klären, um so wieder aufeinander zuzugehen. Man beginnt einander Vorwürfe  zu machen, anstatt das Gespräch zu suchen und nach Lösungen zu suchen. Die Fronten verhärten sich mehr und es wird immer schwieriger die Fronten zu klären. Die offene Kommunikation, die eigentlich zur Basis einer Freundschaft gehört, ist hier nicht mehr möglich.

Denn durch eine offene Kommunikation schafft man auch eine Möglichkeit anfallende Missverständnisse auszuräumen und einander das Gefühl von gehört werden, zu geben. Auch ist die offene Kommunikation eine Chance zu sehen was dem anderen wichtig ist. Um einander zu verstehen, ist es notwendig einander zuzuhören und zu versuchen die Lage des anderen zu verstehen und entsprechend darauf einzugehen. Meist wenn es soweit gekommen ist, gestaltet es sich schwierig aus so einer Situation zu kommen und man braucht die Sicht einer neutralen Person um wieder einen neuen Fokus aufzuzeigen und so eventuell wieder eine Basis für eine Freundschaft zu schaffen.

Bestimmt gibt es noch viele weitere wichtige Punkte, die eine Freundschaft ausmachen,  jedoch finde ich diese sind die Basis um überhaupt eine Freundschaft anzufangen. Denn ohne Vertrauen stimmen die Grundvoraussetzungen für eine Freundschaft nicht. Wie jeder anschliessend darauf aufbaut, hat auch viel mit den persönlichen Werten der Personen zu tun und gestaltet sich sehr individuell. 


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.

Team Protected Child

(Copyright Bild: www.pixabay.com)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Marissa

29. Okt 2016

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

babyweint

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

dinosaurier

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL