Im heutigen KINDER 1,2,3 Beitrag zum Thema „Kreatives Gestalten“ möchten wir uns dem Schneiden widmen.

Schneiden kann man vor allem mit Scheren und Messern. Möchte man mit den Kindern ein kreatives Angebot zum Thema „Schneiden“ machen, nimmt man am besten Scheren. Scheren gibt es in verschiedenen Ausführungen und Variationen. So gibt es grosse&kleine Scheren, Scheren für Kinder, die vorne stumpf und kleiner sind, Scheren für Linkshänder, Scheren mit 4 Löchern für die Finger, damit ein Erwachsener gemeinsam mit einem Kind etwas schneiden kann und mehr.

Gerade bei Kleinkindern ist es gut, wenn noch eine erwachsene Person dabei ist. Dies einerseits aus Sicherheitsgründen, aber auch weil die Kinder am Anfang die Scheren oft noch mit beiden Händen halten und man ihnen dann das Papier fest gespannt entgegenhalten sollte, damit sie schneiden können. Wenn die Kinder schon etwas weiter sind und mit einer Hand schneiden können, kann man allenfalls mit ihnen zusammen die Schere führen.

Hier ein paar mögliche Angebote:

  • Scherenschnitt machen; Dieser kann ganz einfach gemacht werden, indem man einfach mal drauf los schneidet oder aber auch nach einer Anleitung geschnitten werden.
  • Aus Papier, Zeitung oder Ähnlichem Schnipsel und/oder Streifen schneiden, diese können dann zum Basteln und Dekorieren verwendet werden.
  • Stoff schneiden; Zum Beispiel ein Muster ausschneiden, aus dem dann etwas genäht werden kann.
  • Für die etwas Grösseren: Figuren, Muster und weiteres ausschneiden lassen.

Was fördert das Schneiden?

Das Schneiden fördert, durch das Halten der Schere oder auch eines Messers, in erster Linie die Feinmotorik, weil mit den Fingern und der Hand gearbeitet wird. Schneiden mit der Schere ist eine wichtige feinmotorische Leistung. Auch fördert es die Ausdauer, weil das Kind etwas Geduld braucht und einen Moment an etwas dran bleiben muss, um dies auch fertigstellen zu können. Zudem wird auch die Kreativität und Fantasie angeregt und gefördert. Wird ein Angebot zum Thema „Schneiden“ in einer Gruppe durchgeführt, werden auch die kommunikativen Fähigkeiten der Kinder gefördert, weil sie miteinander kommunizieren müssen, um zum Beispiel die benötigte Schere zu bekommen.

Kinder können, unter Aufsicht, auch bereits mit einem stumpfen, nicht zu scharfen Messer schneiden. Sie können damit zum Beispiel Knete oder Früchte zerschneiden.

 


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.


Team Protected Child

(Copyright Bild: www.pixabay.com)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Jasmine

26. Sep 2016

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Malen mit Blumen

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

schmuckkästchen gestalten

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

holzeisenbahn