Lotti Karotti

Gepostet am 22. Aug 2016 in der Kategorie Kinder 1, 2, 3 - Dabei


Im letzten Kinder 1,2,3 haben wir euch das Spiel „Memory“ vorgestellt, das bestimmt fast jeder kennt und von Kindern jeglichen Alters gerne gespielt wird. Auch als Erwachsenen ist Memory ein gutes Gehirntraining, doch die Kinder sind uns in diesem Spiel oft überlegen.

Heute stellen wir euch ein Spiel vor, dass vor allem bei Kindern zwischen drei und fünf Jahren sehr beliebt ist.

„Lotti Karotti“

Das ist eine Art Hasenrennen über einen tückischen Hügel, der Gefahren birgt. Jeder versucht als Erster die grosse Karotte in der Mitte zu erreichen. Die Kinder lernen durch das Spiel Farben zu erkennen, aufmerksam die Karten anzusehen, zu zählen und zu warten bis sie an der Reihe sind. Ausserdem dürfen sie Macht ausüben, wenn durch das Drehen der Karotte etwas passiert.

Anzahl Spieler: 2 – 4

Alter: ab 3 Jahren oder sobald ihr Kind bis drei zählen kann

Zu Beginn liest sich jeder Spieler die Farbe seiner Hasen aus. Jeder erhält dann 4 Hasen der gewählten Farbe. Die beiliegenden Kärtchen werden gemischt und mit den Bildern nach unten auf den Tisch gelegt. Nun kann das Spiel in zwei verschiedenen Varianten gespielt werden.

Variante 1(einfach und nicht fies):

Der jüngste Spieler beginnt und zieht eine Karte vom Stapel. Darauf zu sehen ist entweder die Anzahl Felder, die man mit seinem Hasen vorrücken darf (eins bis drei) oder eine Karotte. Die Karotte bedeutet, dass man an der riesigen Karotte auf dem Spielfeld einmal im Uhrzeigersinn drehen darf, bis ein Klicken ertönt. Mit jedem Mal, das an der Karotte gedreht wird, öffnet sich irgendwo ein Loch. Steht also ein anderer Hase auf dem Feld wo das Loch aufgeht, stürzt er hinein und muss mit dem nächsten Hasen von vorne beginnen. Das Ziel ist die grosse Karotte in der Mitte des Spielfeldes als Erster zu erreichen.

Steht man mit einem Hasen vor einem Loch und zieht die Karte mit „ein Feld vorrücken“ darf man das Loch überspringen. Ist das Feld vor einen von einem anderen Hasen besetzt, darf man ebenfalls über diesen drüber hüpfen. Das Feld wo der andere Hase draufsteht, wird beim Vorrücken nicht mitgezählt. Steht man direkt vor einem Loch und zieht die Karte „zwei Felder vorrücken“, wird das Loch nicht als normales Feld mitgezählt, man beginnt erst auf dem Feld nach dem Loch zu zählen.

Variante 2 (etwas schwieriger und fies):

Der Spielablauf bleibt gleich, nur die Regeln werden etwas verschärft. Man darf mit allen 4 Hasen gleichzeitig spielen. Die Hasen werden zu einem selbst gewählten Zeitpunkt ins Spiel gebracht. Steht man vor einem Loch und zieht die Karte „Ein Feld vorrücken“, muss man in das Loch springen. Löcher, welche man überspringen kann, werden als normales Feld mitgezählt.

Findet mit euren Kindern die Variante heraus, die für alle stimmt oder macht eine Mischung aus beidem. Lasst die Kinder mitreden, so steht einem vergnüglichen Spielnachmittag nichts mehr im Wege.


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.


Team Protected Child

(Copyright Bild: www.google.ch/lotti karotti)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Ursula

22. Aug 2016

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

liebe

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Zeit schenken

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Tiere fuettern