Orangenschale

Gepostet am 28. Okt 2016 in der Kategorie Gesundheitscoach


In den letzten GESUNDHEITSCOACH Beiträgen haben wir über verschiedene Kinderkrankheiten geschrieben. In den nächsten Beiträgen möchten wir euch einige einfache Tipps weitergeben wie man mit ganz einfachen kleinen Dingen den Körper stärken kann.

Wir zeigen für was Orangenschale alles eingesetzt werden kann und warum sie nicht, wie meist einfach weggeworfen werden sollte.

Wie oben schon erwähnt ist Orangenschale etwas, dass wir meist wegwerfen ohne noch lange darüber nachzudenken. Denn was soll man noch damit? Die einen oder anderen kennen vielleicht noch eine Bastelidee für die man Orangenschale benutzt. Doch nur sehr wenige wissen, dass die Schale dieser köstlichen Frucht wertvolle Nährstoffe und Vitamine beinhaltet.

Sie wird z.B. bei verschiedenen Atemwegsbeschwerden, Asthma, Hautproblemen, erhöhtem Cholesterinspiegel, etc. empfohlen und kann sogar als Mückenschutz verwendet werden.

Die Schale der Orangen kann für verschiedenste Rezepte ohne Bedenken verwendet werden, wichtig ist es dabei auf die Qualität der Frucht zu achten.

Dafür kann Orangenschale genutzt werden:

  • Die ätherischen Öle befinden sich, wie auch in vielen anderen Früchten, in der Schale. Diese Öle haben eine natürliche adstringierende Wirkung und werden deshalb oft als Gesichtswasser und zur Reduzierung der Poren verwendet. Orangenschalen werden z.B. gegen Akne und Hautalterung empfohlen.
  • Die Schale enthält mehr Hesperidin als die Frucht. Dieses Flavonoid ist für seine ausgezeichnete Anti oxidative Wirkung bekannt und hilft auch bei der Reduzierung des Cholesterinspiegels.
  • Es ist eine Ausgezeichnete Quelle für Vitamin C, A, B5 und B6 sowie Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Eisen, Kupfer, Phosphor und Zink.
  • Die Schale beinhaltet D-Limonen, ein Antioxidans, das auch gegen UV-Strahlen schützt.
  • Orangenschalen enthalten natürliche Ballaststoffe. Deshalb helfen sie beim Abnehmen und gegen Verstopfung.
  • Gut für die Verdauung. Die Pflanzeninhaltsstoffe und Flavonoide haben eine entzündungshemmende Wirkung und sind sehr empfehlenswert bei verschiedenen Magenproblemen. Außerdem beinhaltet die Orangenschale Pektin. Dieser Wirkstoff fördert die guten Bakterien im Magen und trägt folglich zu einer guten Verdauung bei.

Bestimmt ist dies nicht das einzige natürliche Mittel, dass man einsetzen kann für seine Gesundheit. Jedoch ist es etwas, dass man meist zu Hause hat und ansonsten entsorgt, daher ist es ein Versuch wert.

Wie sie die Schalen zu den verschiedenen Beschwerden einsetzen können und was es für Rezepttipps gibt, werden wir ihnen in den nächsten Gesundheitscoach Beiträgen zeigen.

 

Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.

Team Protected Child

(Copyright Bild: www.pixabay.com)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Neuste Kommentare

0 Kommentare

 
Kommentar schreiben

Autorin: Marissa

28. Okt 2016

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

orangenschale

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

grippe

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

blasenentzuendung