Seifen formen

Gepostet am 15. Mrz 2018 in der Kategorie My Home


Im letzten My Home Bericht haben wir euch ein leckeres Rezept gezeigt, welches sich sehr gut eignet um mit den Kindern zusammen zu Kochen. Da schon bald Ostern und der Muttertag auch nicht mehr weit ist, stelle ich euch eine Idee vor, welche sich gut als originelle Beigabe im Osternest eignet oder eben auch als Muttertagsgeschenk:

Kleine selbst geformte Seifen

Material:

  • Seifenstücke / Seifenreste / Seifenflocken
  • Seifenfarbe / Lebensmittelfarben (wenn die Seifen nicht farbig sind)
  • Küchenreibe
  • Schale
  • Eiswürfel- / Pralinenformen aus Silikon
  • Plätzchenausstecher
  • Wassersprüher / Wasserzerstäuber
  • nach Belieben: ätherische Öle

So geht’s:

  1. Zunächst werden vom Seifenstück mithilfe einer Küchenreibe feine Späne abgehobelt und in eine Schüssel gegeben. Noch einfacher geht es, wenn man einfach fertige Seifenflocken verwendet, wie es sie in unterschiedlichen Mengen in Bastelgeschäften zu Kaufen gibt.
  2. Um die Seifenspäne zu einer formbaren Masse zu verwandeln wird Wasser dazugegeben. Davon wird aber nur ganz wenig benötigt – hier kommt der Wassersprüher zum Einsatz: Erst mal einen einzigen Sprühstoß zugeben und dann mit den Händen kneten.
  3.  Jetzt merkt man relativ schnell, ob die Masse weich und formbar ist. Ist sie noch zu bröckelig,  muss noch etwas Wasser hinzugefügt werden.
  4. Die weiche Masse wird jetzt in Form gebracht. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Zum Beispiel kleine Silikonformen. Aber auch in ausrangierte Plätzchenformen kann die Seifenmasse hineingeknetet werden. Auch schön und besonders einfach: Die Seifenmasse zwischen den Händen zu kleinen Kugeln formen. In die Kugeln kann ein festes Band oder eine bunte Schnur eingearbeitet werden, damit man die Seifenbälle später im Badezimmer aufhängen kann.
  5. Am Besten lasst ihr nun die Seifen über Nacht trocknen. Am nächsten Tag können sie vorsichtig aus den Formen gelöst werden. Nun müssen aber die Seifen ein bis zwei Wochen weiter trocknen.

Weiter gibt es natürlich noch unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Werden z. B. Lavemdelblüten oder auch nur ein paar Tropfen ätherischen Öls in die Masse mit eingeknetet, erhalten die Seifen einen herrlichen Duft. Wer es gerne glitzerig mag, arbeitet Bastelglitter in die Masse ein, ist die Seifenmasse durchsichtig, können frische oder getrocknete Gräser und Blüten eingearbeitet werden.

Nun noch hübsch verpacken und fertig ist das Oster-oder Muttertagsgeschenk.


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.


Team Protected Child

(Copyright Bild: www.google.ch)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Ursula

15. Mrz 2018

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

deko-herz-basteln1

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

gute nacht

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

beissen