Selbstgemachtes Glace

Gepostet am 27. Jul 2016 in der Kategorie My Home


Im letzten My Home Beitrag haben wir euch ein Rezept für leckeren selbstgemachten Minzsirup vorgestellt. Was in dieser heissen Jahreszeit ebenfalls nicht fehlen darf, ist Glace. Im heutigen Beitrag zeigen wir euch drei Varianten, um ganz einfach selbst Glace herzustellen. Wir machen Fruchtrahmglace, Sorbet und Eiswürfelglace. Welche Geschmacksrichtung das Glace haben soll, entscheidet ihr nach eurem Geschmack.

1. Fruchtrahmglace:

Das Rezept ergibt ca. 7 dl Glace

Ihr braucht:

  • Fruchtpüree
  • Zuckersirup
  • geschlagenen Rahm

Für den Zuckersirup erhitzt ihr in einer kleinen Pfanne 1 dl Wasser mit 100 g Zucker. Unter gelegentlichem Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 2 Minuten köcheln und dann abkühlen lassen.

350 g Früchte z.B. Himbeeren
1–2 Esslöffel Zitronensaft, je nach Säuregehalt der Beeren beigeben, pürieren, durch ein Sieb in eine weite Chromstahlschüssel streichen, auskühlen.

2dl Rahm, steif geschlagen sorgfältig unter die Masse mischen

Gefrieren:

Masse zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren, dabei 3-mal durchrühren.

Servieren:

Formt mit einem Glaceportionierer Kugeln und richtet diese in einer Waffel, einem Teller oder in Dessert-Gläsern an. Verziert die Glace nach Belieben mit Himbeeren.

2. Sorbet:

Grundsätzlich kann man sagen, dass das Sorbet gleich gemacht wird, wie die Fruchtglace, man lässt einfach den Rahm weg.

Hier nun ein Rezept für Minzsorbet:

4 dl Wasser mit 120 g Zucker unter Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 10 Minuten köcheln. Pfanne von der Platte nehmen, 30 g fein geschnittene Minzenblätter beigeben und eine Stunde ziehen lassen. Flüssigkeit in eine Chromstahlschüssel absieben, einen EL Zitronensaft beigeben, auskühlen lassen.

Gefrieren:

1 Std. anfrieren, dann kräftig durchrühren. Diesen Vorgang nach jeweils wieder einer Stunde gesamthaft dreimal wiederholen. Am Schluss mit dem Handrührgerät nochmals durchrühren und eine weitere Std. gefrieren lassen.

3. Eiswürfelglace:

Wem dies alles zu aufwändig ist, füllt einfach die Eiswürfelform mit Sirup, je nach Belieben verdünnt oder unverdünnt. Stellt diese mehrere Stunden ins Gefrierfach. Fertig ist der schnelle Glacegenuss, besonders bei Kindern sehr beliebt.


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.

Viel Spass beim Herstellen und Geniessen!
Team Protected Child

(Copyright Bild: www.pixabay.com)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Ursula

27. Jul 2016

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *