Wie ist es doch immer toll, wenn die Kleinen ihre ersten Worte sprechen und uns alles nachplappern etc. Nun öffnet sich den Kleinen eine ganz neue Welt und es kann wieder einen grossen Schritt in die Selbständigkeit machen. Was möchte man mehr als sein Kind dabei zu unterstützen und zu fördern. Man fragt sich, was kann man noch tun?

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen aufzeigen, wie man mit kleinen Dingen im Alltag das Kind unterstützen kann.

Das Wichtigste ist, dass das Kind einfach Freude am Sprechen hat. Wobei es für das Kind weniger wichtig ist, ob die Worte korrekt sind oder nicht, vielmehr zählt: was bewirken meine Worte beim Gegenüber? Daher korrigieren sie das Kind nicht, indem sie sagen: «Nein das ist nicht richtig», sondern wiederholen Sie das Wort folgendermassen: «Ach so, du meinst…». Damit geben Sie dem Kind einerseits das Gefühl, dass Sie es verstehen, andererseits geben sie dem Kind die Chance, das Wort richtig zu hören und so automatisch aufzunehmen.

Allgemein ist es wichtig, dass Sie mit dem Kind ganz normal sprechen. Benutzen Sie keine Babysprache, denn so würde das Kind es von Beginn an falsch lernen. Sprechen Sie viel mit Ihrem Kind, denn so kann es immer wieder etwas Neues aufnehmen. Geben Sie dem Kind aber auch die Möglichkeit, zu antworten. So lernt es nicht nur zu verstehen, sondern auch, die Worte selbst zu nutzen.

Eine weitere Möglichkeit, das Kind in der Sprache zu fördern, sind Bilderbücher. Durch das Bilderbücher anschauen mit Ihnen hat das Kind die Chance, Worte und Bilder zu verbinden, aber auch neue Worte zu lernen. Ein älteres Kind hat die Chance, etwas zu erzählen, aber auch Ihren Erzählungen zu folgen.

Ebenfalls eine gute Möglichkeit ist es, mit den Kindern Lieder zu singen und Verse aufzusagen. Was von den grösseren Kindern auch immer geliebt wird sind Puppentheater, bei denen das Kind zuhören, aber auch selbst erzählen kann.


Wir freuen uns über ein Feedback und ein LIKE auf unserer Homepage www.protectedchild.ch sowie auf unserer Facebook-Fanseite. Zudem gibt es unsere Facebook-Gruppe «Protected Child Community», wo ihr alle unsere Beiträge nachlesen und euch darüber austauschen könnt.

Team Protected Child

(Copyright Bild: www.pixabay.com)

Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Autorin: Marissa

16. Jan 2016

Blog abonnieren
Kinder 1, 2, 3 – Dabei
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Bastelideen
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
My Home
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Eltern-ABC
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Gesundheitscoach
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *
Weekend
Abonnieren
X

Abonnieren

E-mail : *

Ähnliche Beiträge

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Kommunikation mit Kindern